27.6.4 Antwort-Ideen zu Frage 24 – Gruppenarbeiten

Lernschritt:

Gesprächs-Impuls

Wann würden Sie eine Gruppenarbeit einsetzen? – Was sind deren spezielle Vorteile / Nachteile?

Lösungsvorschlag 

Eine Gruppenarbeit ist ab zwei Auszubildenden möglich (Partnerarbeit).

Ich setze die Gruppenarbeit immer wieder mal ein, um den Unterricht abwechslungsreicher zu gestalten und den Auszubildenden die Möglichkeit zu geben, sich noch aktiver an der Erarbeitung des Lern­inhalts zu beteiligen, als das typischerweise beim Lehrgespräch möglich ist.

Und das ist auch schon der entscheidende Vorteil: höhere Aktivierung der Azubis sowie Förderung der Handlungskompetenz, nämlich durch selbstständiges Erarbeiten:

  • Ich fördere auch die soziale Kom­petenz der Auszubildenden, nämlich sich innerhalb der Gruppe angemessen zu verhalten.
  • Da nach einer Gruppenarbeit das Ergebnis zu präsentieren ist, fördere ich dadurch auch die Methodenkompetenz der Auszubildenden.

Den einzigen Nachteil, den ich bei der Gruppenarbeit gegenüber dem Lehrgespräch erkenne, ist der höhere Zeitbedarf.

zur Erinnerung (Basis-Modul):


Sie sind im Kurs: Aufbau-Modul zur AEVO-Prüfung, Kapitel: 27. Fragen im Fachgespräch, Lernschritt: 27.6.4 Antwort-Ideen zu Frage 24 - Gruppenarbeiten