EP 3.2.29 – sich berieseln lassen

Lernschritt:

Grafik von pixabay.com

Das hilft beim Sprachen-Lernen

Wenn Sie zum Beispiel lediglich einmal wöchentlich an einem 90-minütigen VHS-Sprachkurs teilnehmen, ist das ziemlich wenig: Ein kleines Kind lernt die Sprache von seiner Mama in einem ‚Dauer-Sprachunterricht‘.

Hinzu kommt, dass der VHS-Sprachlehrer meist kein Nativ-Speaker in Bezug auf Ihre Zielsprache ist.

Inzwischen gibt es zu allen gängigen Fremdsprachen eine Menge an Audio-CDs / MP3-Dateien / Apps zum Sprachlernen. Entsprechend preisgünstig werden die Produkte angeboten.

Tipp

Schaffen Sie sich mehrere Audio-Programme von verschiedenen Verlagen an und lassen Sie sie immer wieder einmal ‚laufen‘: Es kommt zu Beginn nämlich gar nicht darauf an, dass Sie die Texte (gut) verstehen: Auch ein Kleinkind versteht zunächst nur einen Bruchteil dessen, was in seiner Familie gesprochen wird.

Die unterschiedlichen Produkte der verschiedenen Verlage ergeben insgesamt eine große Vielfalt. Selbst wenn sie alle auf dem selben Schwierigkeitsniveau liegen (zum Beispiel ‚für Anfänger‘), hören Sie zu den Basis-Vokabeln unterschiedliche sprachliche Varianten, sie hören unterschiedliche Sprecher, und Ihr ‚Lernprozess‘ wird nicht so schnell langweilig durch allzu viele Wiederholungen ein und derselben Szenen. – auch analog zu Lern-Tipp 12

Lassen Sie sich also zunächst einfach nur berieseln, zum Beispiel während der täglichen Fahrten zur Arbeit und zurück oder beim Joggen. Das entspricht dann auch ein wenig der Situation, wenn Sie sich im Land Ihrer Zielsprache aufhalten würden; denn auch dort hören Sie diese ‚Geräusche‘: im Radio, im TV, in den öffentlichen Verkehrsmitteln. – So sparen Sie sich Lernzeit und auch Lernanstrengungen.

Das vielfache Anhören der Audio-Dateien vermittelt Ihnen ein Gefühl für den ‚Klingklang‘ der Zielsprache. Und wenn Sie sich einige Zeit später aktiv mit den Lerninhalten auseinandersetzen, wird Ihnen vieles bereits bekannt vorkommen! Das steigert auch Ihre Lust, sich weiter mit dieser Sprache zu beschäftigen …

Tipp

Für diese Phase des Sprachenlernens eignen sich solche Audio-Dateien, bei denen die Texte ausschließlich in der Zielsprache vorgetragen werden oder solche, bei denen zunächst der fremdsprachige und erst danach der deutsche Text vorgetragen wird.

Nicht so gut geeignet sind solche Audio-Dateien, bei denen zunächst der deutsche und dann der fremdsprachige Text präsentiert werden, weil dies dazu verführt, dass Sie sich viel zu früh an die fremdsprachigen Texte zu erinnern versuchen, aber dabei ‚Frust‘ erleben werden, …

  • weil Sie noch viel zu wenig trainiert sind und deshalb möglicherweise noch überfordert sind
  • weil Sie unter Umständen zwar schon gut übersetzen könnten, Ihre richtigen Formulierungen aber nicht mit denen der Audio-Datei übereinstimmen: Es gibt häufig mehrere richtige Übersetzungs-Varianten! Sie würden also im Ungewissen bleiben, ob Ihre abweichende Formulierung falsch oder ebenfalls richtig ist.

Die Berieselungs-Methode funktioniert sogar für alle anderen (kognitiven) Lerninhalte

Sie könnten die Kernaussagen oder ggf. nur die Sinnträger zu allen anderen Wissens-Lerninhalten laut lesen, gleichzeitig als mp3-Datei aufnehmen und sich anschließend von Ihren eigenen ‚Sprechs‘ berieseln lassen.

Auch wenn die Berieselungsmethode nicht so aktivierend wie zum Beispiel das Spickzettelschreiben ist, so ist sie dennoch wirkungsvoll – erst recht, wenn Sie sich häufig mit denselben Inhalten berieseln lassen. – Nutzen Sie das Funktionsprinzip der Radio-Werbung für Ihre eigenen Lerninteressen …

passende YouTube-Videos anschauen

  • Welche Erkenntnis können Sie – für Ihre Bildungsarbeit – aus diesem Lernschritt ziehen?
  • Welche Absicht wollen Sie – für Ihre Bildungsarbeit – aus diesem Lernschritt ableiten?

Reflexionsbogen (PDF) zum Download


Sie sind im Kurs: Lern- und Gedächtnistechniken für Bildungs-Profis (EP), Kapitel: EP 3 - Drei Dutzend knapp verfehlt, Lernschritt: EP 3.2.29 - sich berieseln lassen