TG 16.1 – Muskelgedächtnis: besonders stark

Lernschritt:

Grafik von pixabay.com

Es gibt offensichtlich ein eigenständiges Muskelgedächtnis

sinngemäße Aussage unseres Sohnes (31 Jahre alt): 15 Jahre lang nicht mit dem Skateboard auf der Halfpipe gefahren, trotzdem hatte es nach kurzer Eingewöhnung noch immer geklappt.

In der Literatur findet man ähnliche Hinweise, die sich auf das Radfahren und auf das Schwimmen beziehen.

andere Bewegungsabläufe

Anders ist es bei bestimmten feinmotorischen Bewegungsabläufen, bei denen der kognitive Anteil offensichtlich überwiegt. – Beispiele: Sütterlin-Schrift, Stenografie, 10-Finger-Tippen

Während meiner Grundschulzeit hatte ich ein Jahr lang die Sütterlin-Schrift gelernt. Nach meiner Erinnerung hatte ich sie ganz gut beherrscht, aber ein Jahr später nicht mehr, obwohl ich Briefe meines Großvaters weiterhin lesen konnte.

Ich vermute, dass es sich mit dem Stenographieren und mit dem 10-Finger-Tippen ähnlich verhält: Wer jahrelang nicht mehr stenographiert oder nicht mehr im 10-Finger-System getippt hat, wird es nicht mehr beherrschen. – Sofern Sie hierzu persönliche Erfahrungen gemacht haben, würde ich mich über Ihre entsprechende Rückmeldung freuen.

  • Welche Erkenntnis können Sie – für Ihre Bildungsarbeit – aus diesem Lernschritt ziehen?
  • Welche Absicht wollen Sie – für Ihre Bildungsarbeit – aus diesem Lernschritt ableiten?

Reflexionsbogen (PDF) zum Download


Sie sind im Kurs: Lern- und Gedächtnistechniken für Bildungs-Profis (TG), Kapitel: TG 16 - Ergänzende Infos, Lernschritt: TG 16.1 - Muskelgedächtnis: besonders stark