TG 5.2 – zufrieden oder unzufrieden

Lernschritt:

Grafik von pixabay.com

Bestimmt werden Sie in wenigen Minuten erneut angenehm überrascht sein, wie viele Informationen (Städte und Museen) Sie noch immer im Kopf haben:

Oder sind Sie mit Ihrem Ergebnis nicht zufrieden ?

Das braucht kein Problem zu sein!

  • Durch herkömmliche Paukerei wäre Ihre Erfolgsquote wahrscheinlich nicht besser, sondern eher schlechter!
  • Wenn der Inhalt dieser Übung für Sie tatsächlich wichtig wäre, dann könnten Sie Ihre visualisierten Verknüpfungen wiederholen oder durch wirkungsvollere Verknüpfungen ersetzen.

Übrigens: Wenn Sie diese Erfolgskontrolle in zwei oder drei Tagen wiederholten, dann wäre Ihr Ergebnis wahrscheinlich nicht schlechter.

Außerdem wäre diese erneute Erfolgskontrolle eine erneute Übung, die dazu führen wird, dass Sie dann vier bis sechs Tage später noch einmal ein ähnliches Ergebnis erzielen werden.

Erinnern Sie sich noch an den Lern-Tipp Wiederholungen in immer größer werdenden Abständen? … auch ohne ‚Lernmaschine‘.

Und an welche Namen können Sie sich noch erinnern?

  • Welche Erkenntnis können Sie – für Ihre Bildungsarbeit – aus diesem Lernschritt ziehen?
  • Welche Absicht wollen Sie – für Ihre Bildungsarbeit – aus diesem Lernschritt ableiten?

Reflexionsbogen (PDF) zum Download


Sie sind im Kurs: Lern- und Gedächtnistechniken für Bildungs-Profis (TG), Kapitel: TG 5 - Der springende Punkt, Lernschritt: TG 5.2 - zufrieden oder unzufrieden