TG 9.1 – 16 Zahlen-Übersetzungs-Bilder

Lernschritt:

Grafik von pixabay.com

Erinnern sie sich noch an die Präsentation der zehn Delikatessen?

  • Welches Land der Europäischen Union hat die drittgrößte Bevölkerungszahl?
  • Welches Land der Europäischen Union hat die neuntgrößte Bevölkerungszahl?
  • Welches Land der Europäischen Union hat die fünftgrößte Bevölkerungszahl?

Beim Einprägen hatten wir das Loci-System (zehn Orte / Plätze an unserem Körper) in Kombination mit den Platzziffern 1 bis 10 genutzt.

Kleines ZahlWort-System / Rangpositions-System

Sie können für das schnelle Einprägen von irgendwelchen Dingen ein Merksystem nutzen, das die Zahlen von 1 bis 10 oder 1 bis 20 oder bis …. umfasst.

Als Starthilfe können Sie gern mein Kleines ZahlWort-System mit den Zahlen von 1 bis 16 nutzen:

Anwendungs-Beispiele

  • Argumentationskette, die Verkäufer sich für ein neues Produkt einprägen wollen
  • virtueller Spickzettel für einen Vortrag – Sie haben einen Inhalt erarbeitet, über den Sie nun frei vortragen wollen. Den richtigen Spickzettel haben Sie zur Sicherheit in der Tasche – um unnötigen Stress zu vermeiden. – Welche Bewunderung Sie bei den Zuhörern erzielen werden, … obwohl Sie ihnen mit dieser Technik nur eine Nasenlänge voraus sind. – Gewusst wie!

    In der Schule könnte zum Beispiel ein Schüler ein Referat über die für ihn wichtigsten 15 (der insgesamt vorstellten 34) Lern-Tipps halten, oder ein Student innerhalb eines Workshops zu …
  • Stichpunkte für eine Mitarbeiterbesprechung
  • Ersatz für eine geschriebene Einkaufsleiste – Das ist ein einfältiges Beispiel, das sich in zahlreichen Büchern zum Gedächtnistraining befindet – es sei denn, man legt die zu einzukaufenden Dinge genau in der Reihenfolge auf die Platzziffern, in der man diese Dinge in den Supermarkt-Reihen findet.
  • virtueller Erinnerungszettel – Wenn Ihnen während der Autofahrt ein paar Gedanken durch den Kopf gehen, auf die Sie nach Ende der Autofahrt zurückkommen wollen.
  • Mein früherer Chef, Vertriebs-Vorstand bei meinem letzten Arbeitgeber, hatte die schöne Aufgabe, jeweils zum Jahresbeginn die besten 30 Verkäufer des letzten Jahres vor einem großen Publikum zu ehren. Bei dieser Siegerehrung wurden ihm die jeweiligen Gewinner-Urkunden zugereicht. Er brauchte nur einen kurzen Blick drauf zu werden, um die jeweilige Person namentlich aufzurufen und nach vorne zu bitten. – Aber anschließend, beim Steh-Imbiss oder beim Mittagessen, hätte er die Gewinner noch einmal – aus dem Gedächtnis – auf ihren 7. oder ihren 14. oder …. Platz ansprechen können.
  • Reihenfolge der Programmpunkte einer Veranstaltung
  • usw.

Vorteil gegenüber der Geschichten-Methode

oben: Kleines ZahlwortSystem
oben: Story-Methode

Sollte einmal eine kreative Verknüpfung zwischen dem ‚Kleinen ZahlenKennwort-System‘ und der einzuprägenden Information reißen, dann ist nur ein Element verloren (ebenso wie bei der Loci-Methode).

Im Falle eines Risses bei der Geschichten-Methode wären alle eingeprägten Infos nach dem Fadenriss nicht mehr da.

Einprägungs-Tipps

Sofern Sie das Kleine ZahlenKennwort-System ganz rasch erlernen und nutzen wollen, werden Ihnen folgende Tipps dabei helfen:

  • Nehmen Sie auch bewusst die mitgelieferten Bildchen wahr. – Das gilt in gleicher Weise, sofern Sie andere / Ihre eigenen Begriffe verwenden wollen.
  • Sobald Sie sich für bestimmte Begriffe / ‚Bilder‘ entschieden haben, dann bleiben Sie bei diesen Begriffen / ‚Bildern‘. Tauschen Sie sie also später nicht gegen ‚perfektere‘ Begriffe aus; denn noch einmal später fallen Ihnen sicherlich vermeintlich noch bessere Bilder ein.
  • Nutzen Sie die Lernkarten-und Lernbox-Idee: Sortieren die Karten / Infos aus, die Sie bereits im Kopf haben – wiederholen Sie in immer größer werdenden Abständen.
  • Denken Sie beim Einprägen ‚laut‘; sprechen Sie also am besten die Floskeln, zum Beispiel „drei: wie das Dreirad“ – „15: wie die 15-minütige Frühstückspause = Butterbrot“

Ich hatte nach dem Schreiben der letzten vier Absätze gestutzt: Sollte ich die Aufzählungspunkte 1, 3 und 4 nicht wieder löschen, weil das für Sie doch nur ‚alte Kamellen‘ (bekannte Lerntechniken aus dem ersten Teil des OnlineKurses) sind? Sicherheitshalber habe ich diese Textteile drin gelassen 😉

  • Welche Erkenntnis können Sie – für Ihre Bildungsarbeit – aus diesem Lernschritt ziehen?
  • Welche Absicht wollen Sie – für Ihre Bildungsarbeit – aus diesem Lernschritt ableiten?

Reflexionsbogen (PDF) zum Download


Sie sind im Kurs: Lern- und Gedächtnistechniken für Bildungs-Profis (TG), Kapitel: TG 9 - Eins, zwei, drei, ..., Lernschritt: TG 9.1 - 16 Zahlen-Übersetzungs-Bilder