TG 12.2 – mit Zahlen jonglieren

Lernschritt:

Grafik von pixabay.com

natürliches Zahlengedächtnis

Im Kapitel zum Kleinen ZahlenKennwortSystem hatten wir über 16 Positionszahlen nachgedacht, die Ihnen in dieser oder ähnlicher Weise selber eingefallen waren: eins > Einhorn, zwei > Zwillinge usw.

Bei einer Präsentation über meine Gedächtnistrainings bei BAYER, Leverkusen, wollte ich meine Gedächtnisfähigkeit mit sechs 6-stelligen Zahlen demonstrieren, die mir die Teilnehmer zugerufen und die ich dann ans FlipChart geschrieben hatte.

Einmal war eine für mich ganz einfach einprägbare Zahlenkombination dabei:

9 1 1 5 2 0

Ich hatte bei dieser Zahlenkombination sofort einen 911er Porsche vor meinem geistigen Auge gesehen, der einem der damaligen 520er BMWs voraus fuhr …

[ein ganz anderes Beispiel: 3925 > 39 = Jahr des Kriegsbeginns plus 25% / ein Viertel]

Synästhetiker nehmen Zahlen übrigens in einer für die anderen Menschen unvorstellbaren Weise wahr: farblich, klanglich, Platzierung an verschiedenen Stellen einer Schlange, …

Für das Einprägen von Zahlen können wir Nicht-Synästhetiker unser ’natürliches‘ Zahlengedächtnis nutzen, auch wenn dieses Verfahren nicht perfekt / nicht universell verwendbar ist.

Mit Hilfe folgender Übung können Sie Ihr natürliches Zahlengedächtnis fördern:

Sofern Sie Spaß an dieser Übung hatten und weitere natürliche Zahlenbedeutungen kennen lernen wollen: Hier finden Sie etwa 100 Zahlenbedeutungen für Ihr ’natürliches‘ Zahlengedächtnis:

  • Welche Erkenntnis können Sie – für Ihre Bildungsarbeit – aus diesem Lernschritt ziehen?
  • Welche Absicht wollen Sie – für Ihre Bildungsarbeit – aus diesem Lernschritt ableiten?

Reflexionsbogen (PDF) zum Download


Sie sind im Kurs: Lern- und Gedächtnistechniken für Bildungs-Profis (TG), Kapitel: TG 12 - Kreative Zahlendreher, Lernschritt: TG 12.2 - mit Zahlen jonglieren