OKV 3.1 – < onlinekurs vermarktung >

Lernschritt:

Symbolbild für die die Haupt-Ideen der OnlineKurs-Vermarktung

Google hilft finden

Sofern auch Sie nach Ideen suchen, wie Sie Ihren OnlineKurs erfolgreich vermarkten könnten, werden Sie vermutlich im Internet suchen.

Das habe ich auch getan.

Gern stelle ich Ihnen die Empfehlungen zur Verfügung, die ich – nach längerer Sucherei – zum Thema ‚OnlineKurs-Vermarktung‘ gefunden hatte:

  • Reichweite (Menge der Interessenten bzw. deren Mailadressen) erhöhen und dabei den eigenen Expertenstatus aufbauen, zum Beispiel über Landingpages, Instagram, YouTube-Kanal, Newsletter, Blog, Podcast, Buchveröffentlichung.
  • Freebies (Lead-Magneten) anbieten, zum Beispiel kostenloser kleiner Online-Kurs, eBook, Coaching-Call, Webinar, Schnupperkurs / Leseprobe.
  • per eMail-Funnel Interessenten zum Kauf führen – AIDA-Trichter (im Gegensatz zum Rasensprenger-Prinzip): Attention (Aufmerksamkeit), Interest (Interesse), Desire (Begierde), Action (Kauf-Aktion).
  • eMail-Kampagnen mit Sonderpreisaktionen durchführen.
  • Zeitlich befristetes Angebot machen, zum Beispiel in Verbindung mit Rabatt, Bonus, kostenlosem eBook, zusätzlichem OnlineKurs.
  • Einmaliges Angebot mit begrenzter Verkaufszeit machen; danach verschwindet der OnlineKurs ‚für immer‘.
  • Suchmaschinenoptimierung durchführen, um mehr zum Angebot passende Besucher auf die Webseite zu bekommen.
  • Vorträge halten auf Konferenzen oder anderen Veranstaltungen.
  • Affiliate-Marketing / Empfehlungsmarketing betreiben.
  • Online-Kurs als Trainingsbegleitung anbieten.
  • Call-to-Action (Kaufaufforderung) setzen, zum Beispiel „Jetzt bestellen und 10 EUR sparen.“
  • Zitate von begeisterten Kunden (Referenzen) veröffentlichen.
  • Zur Zielgruppe passende Anzeigen schalten, zum Beispiel bei YouTube, Google, Facebook.

So, jetzt kennen Sie – übersichtlich geordnet – die im Internet genannten Empfehlungen, mit deren Hilfe Sie Ihren OnlineKurs vermarkten können!

Sie könnten sich das Lesen meiner weiteren Ausführungen ersparen …

Beim Recherchieren nach diesen Empfehlungen habe ich auch drei Aussagen gefunden, denen ich zustimme:

  • Launch (Markteinführung) eines Onlinekurses ist ein Marathon und kein Sprint. Was du brauchst, ist ein langer Atem, um an der Ziellinie anzukommen. (Launch-Rockstars)
  • Stell dir vor, dein Business ist ein Apfelbaum, den du HEUTE pflanzst. Meinst du, er trägt morgen schon Früchte? Selbst wenn du die ersten Monate noch keine Ergebnisse siehst, bedeutet das nicht, dass du auf dem falschen Weg unterwegs bist. Erfolgreiche Unternehmer sind die, die in solchen Momenten Durchhaltevermögen beweisen. (Preuss)
  • Es soll ja Leute geben, die in ganz wenigen Wochen reich geworden sind und nach drei Monaten Millionär waren. Leider vergessen diese Leute dabei meist zu erwähnen, dass sie vorher mehrere Jahre herumprobiert hatten. (Teuner)

P. S.: Ein paar Tage, nachdem ich mein eBook ‚OnlineKurs-Vermarktung vermarkten‘ in meinen memoPower-Shop eingestellt hatte, habe ich etwas Überraschendes entdeckt: Dieses „erste (e)Book, das im Internet beginnt“, wurde von Google auf dem sechsten Platz der ersten Trefferseite zur Keyword-Kombination < onlinekurs vermarktung > gerankt.

Nachtrag vom 24. März 2022:


Sie sind im Kurs: OnlineKurse vermarkten – eine wahre Geschichte, Kapitel: OKV 3 - Vermarktungs-Ideen für Ihren OnlineKurs, Lernschritt: OKV 3.1 - < onlinekurs vermarktung >